top of page
  • AutorenbildFabienne Haßlöwer

Über den Mut, die eigene Wahrheit zu sprechen



Wie gut kennst du eigentlich deinen Körper?

Ich habe Gesang studiert. Mein Bildungsweg war quasi eine Reise, meinen Körper optimal zu spüren, zu führen und das Beste aus mir herauszuholen.

Voller Überzeugung habe ich immer gesagt: Ich habe ein gutes Körpergefühl.


Mit der Zeit durfte ich mehr und mehr erkennen, dass Körperkontrolle und eine gesunde, aufrichtige Anbindung zu mir selbst zwei Paar Schuhe sind.

Schauen wir ganzheitlich auf den Körper, gibt es mehrere Instanzen in uns.

Unsere mentale Kraft, unseren physischen Körper, unsere Emotion und dieses "Größere". Für mich ist es mein inneres Wissen. Meine tiefe Wahrheit.

Diese Wahrheit zu erkennen ist gar nicht so leicht. Oft quatschen Ängste, Gedankenschleifen oder andere Stimmen dazwischen und es gilt zu ergründen, was in diesem Gemengelage meine wirklich tiefe Wahrheit ist.


Schaue ich zurück, hat mein Körper schon immer eine eigene Sprache gehabt. In so vielen Momenten meines Lebens hatte ich das Gefühl:

"Oh man, jetzt funktioniere ich nicht, habe endlosen Husten, kann nicht singen, bin krank im Urlaub und mein Körper macht mir einen Strich durch die Rechnung."


Heute hat sich mein Blick darauf gewandelt.


Kennst du das Gefühl: "Mir geht es nicht gut und dann werde ich obendrauf auch noch krank"?

Wie großartig von deinem treuen Körper. Er reagiert.


So richtig dankbar konnte ich diese innere Handbremse nicht annehmen und habe mich noch eine Runde mehr dem inneren Kampf hingegeben.

Verstand gegen Körper. Starrer Wille gegen innere Wahrheit.


Kennst du das auch? Dieses innere Ruckeln und Ziehen der verschiedenen Anteile, die darum ringen, Gehör zu finden?


Ich durfte erkennen, dass ich im Leben keinen ehrlicheren, treueren Begleiter habe als meinen Körper. Niemand spricht mir gegenüber so schonungslos und klar die Wahrheit.


Christian Morgenstern sagte: "Der Körper ist der Übersetzer der Seele in das Sichtbare."

An seinem Zustand kann ich ablesen, wo es hakt und was meine Seele braucht, um wachsen und sich weiter-ent-wickeln zu können.


Rückblickend hat mein Körper mir in allen Lebensphasen die Schieflagen gezeigt. Meinem Verstand Einhalt geboten, wenn mein Ego meinte, es wäre richtig, kilometerweit über meine Grenzen zu gehen. Zu funktionieren.


Hand aufs Herz, wir leben in einer Zeit, in der unsere mentalen Fähigkeiten absolut zentral sind. Die Kontrollinstanz in unserem Kopf hat häufig das Zepter in der Hand. Und das nicht nur in uns selbst, auch im Außen erleben wir, dass Intuition und inneres Wissen nicht den selben Wert haben wie die knappen 5% Denkleistung die unser Gehirn in das Bewusstsein überführt.


Auf der Habenseite steht, wie weit wir es als Menschheit gebracht haben in der Ausdehnung mit all den kognitiven Stärken und Errungenschaften.

Was ist mit unseren anderen Anteilen?


Meine Beobachtung ist, dass viele Menschen sich nach der Rückverbindung zu ihrem Körper und ihrer Spiritualität sehnen. Durchaus auch, dass körperliche und emotionale Krankheiten so viel Aufmerksamkeit fordern, dass der Leidensdruck, Lösungen zu finden, nicht mehr zu unterdrücken ist.

Raus aus der Optimierung nach Leistungsschema, hin zu mehr Erfüllung, wahrhaftigem Lebenssinn - ganzheitlicher Gesundheit.


Der Aufbruch in der Gesellschaft ist spürbar an allen Ecken und Enden.

An vielen Stellen drückt der Schuh, sozial, politisch, im Bildungssystem, am Arbeitsplatz und besonders präsent in den letzten Jahren: Wenn es um die Gesundheit geht.

Voller Freude spüre ich hier die Kraft der Frauen rasant wachsen. Egal ob Mann oder Frau, wir alle haben unsere Intuition und das innere Wissen. Und doch fällt es Frauen oftmals leichter, die Sprache ihrer inneren Stimme und ihres Körpers wahrzunehmen.


Wie viel Wissen, Evolution und unbewusste Weisheit schlummern wohl noch unentdeckt in dieser Quelle?

Und wie kraftvoll werden wir sein, wenn wir unsere kognitive und körperliche Intelligenz gleichwertig zusammenarbeiten lassen?


Wenn wir geleitet durch unsere innere Wahrheit unsere Potenziale leben, uns nicht mehr vom Außen, von starren Strukturen oder inneren Ängsten unter Druck setzen, sondern gesund, intrinsisch motiviert, fokussiert und klar handeln?


Denn was ist mutiger, als authentisch und integer seine Wahrheit anzuerkennen, sich selbst ernstzunehmen und anderen gegenüber ehrlich seine Wahrheit auszudrücken?


Hier beginnt für mich Friedensarbeit.

"Wie oben so unten, wie innen so außen", sagt das hermetische Gesetz der Resonanz.


Frieden für meinen Körper.

Frieden für meinen Geist.

Frieden für meine Seele.

Und Frieden, der aus meinem Inneren nach Außen strahlt.





Mein Angebot:

Fällt es dir schwer, dich von anderen freizumachen und für dich einzustehen?


Willst du mit Leichtigkeit und Freude deine Stimme stärken?


Ist das Erste, was im Alltag hinten runter fällt, die Zeit für Verbindung mit dir selbst?


Dann komm mit mir auf eine kreative, freudvolle und transformative Reise mit deiner inneren Stimme.


Mehr Infos unter Angebote


Anmeldung hier


P.S.: Du bist dir noch nicht ganz sicher und möchtest meine Arbeit erst einmal kennenlernen? Schau doch in meinen unverbindlichen, kostenfreien Schnupper- Workshops vorbei. Alle aktuellen Termine findest du hier.











Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page